Basketdocs-Fortbildung zum Thema „Basketball & Handball aus sportmedizinischer Sicht“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie herzlich zu einer Basketdocs-Fortbildung zum Thema „Basketball & Handball aus sportmedizinischer Sicht“

am Samstag, den 26.9.15 im Reha-Zentrum Hess in Bietigheim einladen - siehe Flyer.

Die meisten von uns betreuen in ihrer Praxis auch sportlich aktive Patienten. Doch wo liegen die Verletzungsrisiken im Mannschaftssport? Was kann man von der Behandlung der Profisportler lernen und in den Arbeitsalltag übernehmen?

Dank etlicher namhafter Referenten konnten wir ein hoffentlich spannendes Programm erstellen, so dass es eine gelungene Veranstaltung werden sollte. Was dazu noch fehlt sind interessierte Zuhörer, daher hoffen wir, Ihr Interesse und Ihre Motivation für einen Ausflug nach Bietigheim geweckt zu haben.

Die Veranstaltung steht unter dem Patronat der GOTS, CME-Punkte (Theorie 9, Praxis 5) wurden genehmigt.


Dateien zum Artikel


Mitgliederversammlung Deutsche Basketballärzte e.V. am Samstag, 10.01.2015 in Ulm

Symposium der Dr. Basketballärzte in Ulm

Am 10.1.15 fand in Ulm der jährliche Basketdocs Workshop statt, umrahmt wie immer vom Allstarday der Beko BBL. Bei Rekordbeteilugung und hochklassigen Vorträgen äußerten letztlich alle Beteiligten beim abschließenden Spiel der Allstars, das gemeinsam besucht wurde, ihre Zufriedenheit.

Hier noch ein Kurzüberblick über die Vorträge:

Chronische Instabilität am Sprunggelenk  (T. Buchhorn, Straubing)

Herr Buchhorn berichtet über verschiedene Arten von OSG Verletzungen und über betroffene Strukturen. Bei Verletzungen sollte mitbeurteilt werden: medialer Kapselbandapparat, post. Stabilisatoren und die Syndesmose.

Im Weiteren berichtet Herr Buchhorn über Biomechanische Überlegungen und die Rolle von aktiven und passiven Stabilisatoren, der Peronealsehne und Orthesen. Nach der Zusammenfassung folgte eine rege Diskussion der Teilnehmer.

Dopingfalle Nahrungsergänzungsmittel – H. Geyer (Dt. Sporthochschule Köln, Institut für Biochemie)

Herr Geyer berichtet über die Arbeit und die Untersuchungen bezüglich dem Thema Dpoingfalle durch Nahrungsergänzungsmittel. Aktuelle Fälle zeigen Brisanz des Themas. Als Beispiele werden genannt: Schlankheitsmittel und Trainingsbooster (z.B. LIDA Produkt, Meizitang, LiDaMeizi Tee -> Sibutramin, nicht angegeben, 15mg/Teebeutel)

Abnahmemittel und Trainingsbooster (Dorian Yates: Nox Pump: Methylhexanamin, nicht angegeben, 15mg-40mg/Kapsel bis zu 3 Tagen positiv im Urin). Herr Geyer überraschte mit vielen weiteren interessanten Beispielen. 

Die Anzahl der Dopingfälle durch NEM ist von 2010-2013 regelmäßig gestiegen.

Als Hilfestellung kann die Kölner Liste dienlich sein; Kontrolle von NEM -> Qualitätskontrolle auf Steroide und Stimulantien.

www.koelnerliste.com

Arzt-Patienten-Beziehung im profesionellen Leistungssport (P. Thorhauer-Sawitzki)

Herr Thorhauer-Sawitzki stellt seine Studie vor. Bezüglich der Untersuchung wird um Unterstützung - im Sinne von Ausfüllen der ausgegebenen Fragebögen – gebeten.


Bilder zum Artikel


Save the Date: Basketball goes Handball

Die nächste Veranstaltung der Basketdocs wird am SA, 26.9.15 im Reha-Zentrum Hess in Bietigheim-Bissingen in Kooperation mit dne dt. Handballärzten und dem sportmedizinischen Arbeitskreis Ludwigsburg stattfinden.

  • Thema: Handball und Basketball aus sportmedizinischer Sicht

...Details folgen...



Webdesign: markusheisterberg.de