Geschichte / Vereinsinformation

Vereinsgründung des Vereins Deutscher Basketballärzte e.V.

von links nach rechts: Dr. Markus Schneider und Dr. Gerhard Dobmeier, Wahlleiter und Organisator der Gründungsversammlung beim Unterzeichnen des Gründungsprotokolls

 

Im Herbst 2005 im Rahmen der Play-offs Planung eines Ärztevereins nach dem Vorbild der "Deutschen Eishockey-Ärzte e.V." durch Dr. Wolfgang Reussen (Frankfurt) und Dr. Markus Schneider (Bamberg)

Am 28.1.2006 1. Treffen im Rahmen des AllStarDays in Köln mit 3 Vorträgen und dem Auftrag der Beteiligten, einen Verein zu gründen (24 Teilnehmer)

Am 22.4.2006 während des BBL-Pokal Final Fours in Bamberg Gründung des Vereins. Gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender Dr. Markus Schneider, Bamberg
  • 2. 2. Vorsitzender Dr. Wolfgang Leutheuser, Gießen/Lich
  • 3. Kassenwart Dr. Heinz Gerd Grotepass, Quakenbrück

2007: Ausarbeitung eines Standards für die medizinische Eingangsuntersuchung („Medical Check“ und Einführung eines Verletzungsbogens in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft, um genauere Verletzungsdaten zu erhalten.

2008: Der bisherige Vorstand wird erneut gewählt.

2009: Erstellung eines Standardvortrages zum Thema Sprunggelenksverletzungen und deren Prävention durch Dr. Christoph Lukas (Stuttgart), Dr. Vanessa Fröhlich (Tübingen) und Hans Kapferer (Stuttgart).

2010: Neuwahl des Vorstandes. Dr. Christoph Lukas (Bietigheim-Bissingen) wird neuer 1. Vorsitzender, Dr. Wolfgang Leutheuser (Gießen) bleibt 2. Vorsitzender ebenso behält Dr. Heinz Gerd Grotepass das Amt des Kassiers. Dr. Markus Schneider (Bamberg) wird al serweitertes Vorstandsmitglied gewählt.

Im Mai wird mit Unterstützung der Basketdocs das Buch „Sprunggelenksverletzungen im Basketball – Hintergründe, Therapie und Prophylaxe“ von durch Dr. Christoph Lukas (Bietigheim-Bissingen), Dr. Vanessa Fröhlich (Tübingen) und Hans Kapferer (Stuttgart) herausgebracht.

2011: Veranstaltung eines Workshops beim GOTS Kongress in München zum Thema „Erwartungen an den Mannschaftsarzt im Basketball“

Vortrag beim DGSP Kongress in Frankfurt zum Thema „Die Rolle des Mannschaftsarztes“.

2012: Neuwahl des Vorstandes: Dr. Christoph Lukas (Bietigheim-Bissingen wird als 1. Vorsitzender ebenso wiedergewählt wie Heinz Gerd Grotepass als Kassier, Peter Hoos aus Oldenburg wird 2. Vorsitzender.

Organisation des Sport-Trauma Symposiums mit Schwepunkt Basketball  in Würzburg

Organisation und Durchführung eines Workshops: „Sinn“-volle Rehabilitation – (sport)psychologische Unterstützung im Mannschaftssport. Im Reha-Zentrum Hess in Bietigheim-Bissingen Erarbeitung von Empfehlungen zu den Medical Checks im Jugendbereich (JBBL/NBBL)

2013: Basketdocs Workshop in Zeulenroda zum Thema Prävention im Basketball, hierbei auch das erste Basketdocs Basketballspiel der Geschichte!

2014: Neuwahl des Vorstandes beim Workshop in Bonn. Christoph Lukas als 1. Vositzender und Heinzgerd Grotepass als Kassier werden wiedergewählt, Kai Fehske übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden.

Im Juni veranstalten die Basketdocs einen Ausbildungskurs für den Functional Movement Screen in Würzburg, da dieser obligatorischer Bestandteil der Eingangsuntersuchung wird.

Im August bringen die Basketdocs ihre Expertise beim Return to play nach VKB-Ruptur-Workshop der VBG in Köln ein, mit dem Ziel, adäquate Standards zu schaffen.

2015: Basketdocs Workshop und Mitgliederversammlung in Ulm in bewährter Art und Weise. Im September fand dann das große Symposium zum Thema Ballsport in Kooperation mit dem sportmedizinischen Arbeitskreis Ludwigsburg im Rehazentrum Hess in Bietigheim statt. Über 70 Teilnehmer werden viele hochklassige Vorträge und konnten sich im Anschluss noch beim inzwischen traditionellen Basketballspiel vergnügen.

2016: Basketdocs Workshop und Mitgliederversammlung in Bamberg, der bisherige Vorstand wird komplett und einstimmig wieder gewählt. Im September wurde das 10-Jährige Bestehen der Basketballärzte mit einem Symposium, dem Traditionellen Basketballspiel und einem sehr schönen Abendessen gefeiert. Premiere hatten beim Spiel erstmals die eigens erstellten Basketdocs Trikots.

 


Jetzt Mitglied werden!

Webdesign: markusheisterberg.de